Stiftung Die Brücke zum Leben

Aktuelles aus den Kinderhäusern in der Ukraine

Fast die Hälfte der Familien mussten aufgrund der näher kommenden Kampfhandlungen unsere Kinderhäuser verlassen. Dank der großen Hilfsbereitschaft der Menschen aus den Nachbarländern konnten die Familien bisher in Polen, Moldawien, Rumänien und einige bereits in Deutschland untergebracht werden.

 

Geflüchtet nach Deutschland, um die Kinder nicht noch mehr zu traumatisieren. Die ersten Frühlingstage in Frieden werden genossen.

 

Die Familien, die in den Kinderhäusern vor Ort geblieben sind, werden weiterhin begleitet und bei Bedarf mit allem Notwendigen unterstützt.
Einige Gebiete sind von den Kampfhandlungen nicht betroffen. Viele Geflüchtete suchen in solchen Gegenden Zuflucht. Auch unsere Kinderhäuser blieben nicht teilnahmslos. Mit den vorhandenen Möglichkeiten bieten sie den Flüchtlingen entweder einen längeren Aufenthalt oder eine Unterkunft für die Weiterreise.
Auch hier konnten wir die Familien mit den erhaltenen Geldspenden unterstützen, wofür sie sehr dankbar sind.

Familie aus dem Kinderhaus in Grady, die einige Flüchtlinge aus Butscha aufgenommen hat, bei gemeinsamer Mahlzeit.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Erfahren
Ok